Carthago


Carthago Wohnmobile kommen von der Carthago Reisemobilbau GmbH aus Ravensburg, sie bieten neben Funktionalität und gemütlicher Wohnlichkeit auch jede Menge Oberklassetechnik. Der Hersteller garantiert Langzeit-Qualität und Komfort in jeder Jahreszeit, hochwertig verarbeitete Modelle und die technische Finesse, die aus 30 Jahren Erfahrung resultiert.

Die Modellreihen der Carthago Wohnmobile

Die Marke Carthago genießt bei der Kundschaft ein ausgezeichnetes Renommeé und wird immer wieder in Publikumszeitschriften auf erste Plätze gewählt, so beispielsweise beim König-Kunde-Award von Reisemobil International. Sie zählen zur Luxusklasse, selbst der TÜV vergibt Noten für den Carthago Reisekomfort, was in der Branche seit Kürzestem eine absolute Innovation darstellt. Hier zeichnete sich besonders die Carthago Chic-line aus. Die Modellreihen unterscheiden den C-Tourer in den Varianten T und T-Plus sowie die c-line, die es als Modell I, T, T-Plus, E-Line, S-Plus und Chic high-line gibt. Die größten Carthago Wohnmobile der Chic high-line repräsentieren eindeutig das High-End-Segment der Branche und kosten in absoluter Luxusausstattung um 143.000 Euro. Dafür erhalten die Käufer ein kleines First-Class-Hotel, das schon im Masterpaket All-in-one keine Wünsche mehr übrig lässt, jedoch immer noch mit zusätzlichen Ausstattungen versehen werden kann. Diese Ausstattungsmerkmale sind typisch für die “Liner”-Klasse, die auf einem leistungsstarken Iveco Daily 65C / 70 C basiert. Fahrer und Beifahrer genießen eine erhöhte Sitzposition im nach oben versetzten Bereich, zur exklusiven Serienausstattung gehören technische Highlights der Extraklasse und eine Grundrissfamilie, die extra für höchste Komfortansprüche konzipiert wurde. Im Innenraum ist ein sehr individuelles Wohnambiente zu gestalten, hier bietet die Firma für die Carthago Wohnmobile eine eigene Stilwelt (“Designa”) an. Wer mag, bestellt sich dazu das Carthago Schiffsuhren-3er-Set, eine Küchenfront in Hochglanz-Creme („Yacht one”) und als Tec-Tower eine Back-, Kühl- und Gefrierkombination mit einer Technik-dark Frontblende.

Das Carthago-Grundmodell: der C-Tourer

Hier setzt Carthago zunächst mit moderaten Preisen an, obgleich viele der Luxusmerkmale der Liner Premiumklasse integriert sind. Es gibt den C-Tourer auf Fiat Ducato Basis aber schon ab rund 62.000 Euro, dafür erhalten die Nutzer ein voll- oder teilintegriertes Konzept mit dem ersten Queensbett “two sides”, einem Kühlschrank in voller Größe unter dem Heckbett, einer stimmigen Optik und viel Licht. Die Verarbeitung ist Carthago-typisch äußerst hochwertig, auch der C-Tourer überzeugt mit komfortabler Umsicht und wird von den Fahrern als bestes Einstiegsmodell in die Oberklasse bezeichnet.

Comments are closed.