Chausson


Chausson Wohnmobile liefert die französische Firma Chausson, die heute zu Trigano gehört. Die Gründung von Chausson erfolgte 1905 durch die Brüder Chausson in Asnières als Karosseriehersteller, seit 1984 wurden Wohnmobile gebaut. Die erste Modellreihe namens Acapulco wurde sofort durch ihr innovatives Außendesign sehr erfolgreich. Seit der Übernahme durch Trigano im Jahr 1994 konnte die Marke Chausson erfolgreich weiterentwickelt werden. Trigano hält europaweit einen Marktanteil von rund 25 Prozent. Von Chausson kommen teilintegrierte Wohnmobile ebenso wie Alkoven, Vans und vollintegrierte Mobile.

Modelle der Chausson Wohnmobile

Hierzu gehören bei den Alkoven die Flash-Serie inklusive teilintegrierter Mobile mit Hubbett, die Sweet-Serie mit den Modellen Mini, Maxi, Garage und Cosy, die Welcome- und die Twist-Serie. Chausson Wohnmobile basieren auf Common-Rail Dieselmotoren, welche die Euro-4-Norm erfüllen. Kleinere Fahrzeuge nutzen das Ford-Flachboden-Chassis mit 2,2-l-TDS-Motoren (115 und 140 PS), die größeren Chausson-Mobile fahren mit 2,4-l-Turbo-Dieseln bis 200 PS Leistung. Bei diesen Fahrzeugen wird ein Hinterradantrieb mit Zwillingsbereifung eingesetzt, die Fahrzeuge zeichnen sich durch überdurchschnittliche Sicherheitsmerkmale, Fahrleistungen und Komfort aus. Zum Standard gehören ABS, EBD, TCS, Doppel-Airbag, elektrische Fensterheber, Tempomat und Klimaanlage. Die Fiat-Ducato-Modelle mit X250-Chassis fahren mit einem 2,3-l-Turbodiesel (130 PS), auch 3,0-l-Motoren mit 160 PS und 6-Gang-Schaltgetriebe oder Comfort-Matic werden angeboten. Zusätzliche COC-Papiere zu verschiedenen Modellen ermöglichen eine Vergrößerung des Maximalgewichtes auf bis zu vier Tonnen (Auflastung).

Kleine und große Chausson Wohnmobile

Zu den kleinen Modellen gehören die Twists, die dennoch vollwertige Reisemobile darstellen, mit denen auch vier Personen komfortabel unterwegs sein können. Sie sind mit Fix-Betten und Nasszelle ausgestattet, Küche, Kühlschrank, Warmwasserboiler, Heizung und viel Stauraum ergänzen das Interieur. Die üblichen Annehmlichkeiten jedes Wohnmobils sind also komplett enthalten. Ein Twist wird ab 5,41 x 2,05 x 2,65 m geliefert, also Außendimensionen nur wenig über denen eines Pkw. Das macht das Parken sehr einfach, auch die Fahreigenschaften sowie die Cockpit-Aufrüstung ähneln sehr denen des komfortablen Personenwagens. Im 2010er Twist 02 Max wurde der Schlafbereich im Heck angeordnet, der sich im Baukastensystem variabel nutzen lässt.
Welcome-Modelle wiederum gehören zu den größeren Chausson-Mobilen, die auf dem Fiat Ducato Maxi basierenden Fahrzeuge erreichen Maße von 6,49 x 2,24 x 2,99 m und bieten sechs Personen einen Schlafplatz.

Comments are closed.