Hobby


Hobby Wohnmobile werden im Hobby-Wohnwagenwerk – Ing. Harald Striewski produziert, die 1967 gegründete GmbH aus Fockbek ist der weltweit größte Wohnwagenhersteller. Aktuell werden durch 1.460 Mitarbeiter jährlich rund 300 Millionen Euro umgesetzt. Die Tochterunternehmen bringen nochmals einen Mitarbeiterstamm von zusätzlich 840 Personen ein. Jährlich verlassen etwa 20.000 Wohnwagen sowie 2.600 Hobby Wohnmobile das Werk. Seit 1998 gehört Fendt ebenfalls zu Hobby, produziert allerdings als eigenständige Marke weiter. Hobby liefert zu zwei Dritteln in den Export.

Entstehung von Hobby

Der Ingenieur Harald Striewski gründete das Unternehmen 1967 und baute es zielstrebig mit dem Fokus auf Caravans aus. Das wesentlichste Kennzeichen ist die Qualität der verkauften Fahrzeuge, hinzu kommen für die Branche maßgebende Innovationen. Da die Erfahrungen inzwischen über 45 Jahre zurückreichen (2012) und der Firmengründer immer noch die Leitung innehat, ist inzwischen ein unschlagbares Know-how angewachsen. Von Anfang an wurde in großem Stil produziert, zehn Jahre nach der Gründung hatte Hobby bereits den 25.000sten Wohnwagen produziert. Hobby Wohnmobile gibt es seit 1983, sie stellen bis heute den weitaus kleineren Teil der Produktion dar. Nichtsdestotrotz sind sie in sehr großer Modellvielfalt verfügbar, sie basieren auf Ford, Iveco und Fiat, es gibt sie in den Baureihen Van, Siesta, Siesta Alkoven, Van Exclusive, Toskana Exclusive, Limited Edition und Sphinx.

Beschreibung einiger Hobby Wohnmobile

Da wäre etwa das Wohnmobil Toskana Exclusive für sehr anspruchsvolle Reisende, in exklusiver Optik designt, mit Hubbett, ABS, ASR, Tempomat, Servo, Fahrerairbag und elektronischer Wegfahrsperre ausgestattet, das mit zahllosen Zusatzfeatures versehen werden kann. Dazu gehören ein höhenverstellbarer Pilotensitz, Fahrradhalter, Heckleiter (modellabhängig), Dachhaube Midi-Heki, Zusatzspots, ein alternativer Außendekorsatz und eine Sonderlackierung, der HELLA-Batteriesensor, ein DVD-/CD-Radio inklusive TomTom-Navigation und die Rückfahrkamera. Auch ein HOBBY-Multimediapaket kann bestellt werden, das seine Aufwertung durch das HOBBY-Raumklang-System ELAC erfährt. Die Webasto-Standheizung gehört für die meisten Käufer selbstverständlich dazu. Ebenso umfangreich kann der Hobby-Van ausgestattet werden, er ist jedoch kompakter und auch für Kurzstrecken oder als alternatives Zweitfahrzeug bestens geeignet. Die Limited Edition schließlich besteht aus sehr robusten Allroundern, die für jeden Zweck geeignet sind, sie sind zum Beispiel auf Ford Transit Basis mit 103 kW (140 PS) motorisiert (TDCI mit C-R-Technik 2,4), bieten als Van drei Schlaf- und vier Sitzplätze und sind dabei 6,05 m lang bei einer Breite von 2,16 und einer Höhe von 2,71 m. Ein französisches Bett ist inklusive, selbstverständlich Küche und WC, zur Ausstattung gehören elektrische Spiegel und Fensterheber, Dachgepäckträger, Serviceklappe und Heki-Dachluke, Einstiegsstufe, Vorzeltleuchte, Heizung/Klima und Teppich.

Comments are closed.