LMC


Unter Wohnmobil-Fans bekannt sein dürfte wohl die Marke LMC. Schon seit vielen Jahren kann sich der Hersteller auf dem Markt behaupten und der Umsatz des Unternehmens wächst ständig. Gleichzeitig bleibt aber die Qualität nicht auf der Strecke und nicht umsonst gingen in letzter Zeit einige Preise an LMC Wohnmobile.

Geschichtliches

Einst entwarfen zwei Konstrukteure – Austermann und Hartmann mit Namen – einen Wohnwagen, den “Falter”. Die Rechte dafür gingen an Herrn Hartmann, Herr Austermann baute sich selbst einen Wohnwagen, die “Knospe”. Im Jahr 1966 übernahm Wilhelm Saure die Firma Austermann. Die einstige “Knospe” gilt übrigens bis heute als Vorreiter in Sachen Innovation.
1974 kamen die Modellreihen Lord und Münsterland auf den Markt. Der Jahresumsatz betrug damals 40 Millionen Deutsche Mark. Die Produktionsstätten in Warendorf werden einmal 1978 und einmal 1980 erweitert.
1981 entstand dann die LMC-Lord-Münsterland Caravan GmbH. Ab 1986 umfasst das Portfolio der Firma auch Reisemobile.
1991 übernimmt Hymer das Unternehmen und fortan werden Wohnwagen und Wohnmobile von TEC gefertigt.
1998 stieg er Umsatz auf rund 126 Millionen Deutsche Mark und die Kundenbetreuung wird verbessert. Dafür wird ein eigenes Kundendienstzentrum eingerichtet.

Auszeichnungen

LMC Wohnmobile wurden im Jahr 2009 mit dem König Kunde Award ausgezeichnet und das gleich dreimal.
In diesem Jahr wurde dem Unternehmen auch der Vielfahrerpreis verliehen.

Der Anspruch des Unternehmens

LMC steht für Komfort und Service sowie für höchste Qualität. Dabei werden die Produkte sämtlich in Deutschland gefertigt. Die Wohnmobile werden bis ins kleinste Detail durchdacht und zeugen von Kreativität. Handarbeit ist für die Umsetzung vieler Ideen unabdingbar. Daher ist das handwerkliche Können der Mitarbeiter von entscheidender Bedeutung. Jeder Mitarbeiter ist ein Fachmann auf seinem Gebiet, egal, ob es nun der Schreiner ist oder der Elektriker.

Das Design

Auf das Design wird bei LMC Wohnmobile besonderer Wert gelegt. Die Möbelfronten sollen ansprechend sein und das gesamte Konzept ist durchdacht. Es gilt, auf dem begrenzten Platz, den ein Wohnmobil nun einmal bietet, das Beste herauszuholen. Die Details sind pfiffig und tragen dazu bei, dass das gesamte Designkonzept überhaupt tragfähig ist. Das Ambiente im Inneren ist so gestaltet, dass hier eine kleine Wohlfühloase entsteht und dennoch alles seinen Platz hat.

Comments are closed.