Niesmann Bischoff


Niesmann+Bischoff ist im Grunde genommen keine Firma mehr, sondern eine Marke. Das liegt daran, dass das einstige Unternehmen schon seit langem zum Hymer Konzern gehört. Niesmann+Bischoff steht für Reisemobile der Luxusklasse. Die Zielgruppe, an die man sich hier richtet, weiß Luxus zu schätzen und mit ein paar Tausend Euro kommt niemand weiter. Es sei denn, er kauft Niesmann+Bischoff gebraucht.

Zur Unternehmenshistorie

Die Geschichte von Niesmann+Bischoff beginnt im Jahr 1955, als Hugo und Elfriede Niesmann einen Vertrieb für Caravans gründeten. Alle Hersteller, die einen guten Namen besaßen, wurden durch die Niesmanns vertreten. Kunden sollten aber schon damals nicht nur ein Höchstmaß an Qualität geliefert bekommen, sondern auch einen erstklassigen Service.
Die Firma wuchs und 1972 zog sie nach Mülheim Kärlich um. Insgesamt waren damals acht Mitarbeiter beschäftigt.
Drei Jahre später, also 1975, begann der Import von Wohnmobilen, die aus den USA stammten. Niesmann wurde schon bald der größte und wichtigste Händler von importierten Wohnmobilen aus den USA. Doch gegen Ende der 70er Jahre stellt man aus finanziellen Gründen den Import doch wieder ein.
In den 80er Jahren wurde der Clou entwickelt, ein Wohnmobil mit Alkoven, welches sich am Trend der Zeit orientierte. Das Wohnmobil entwickelt sich zum Selbstläufer und es müssen sogar neue Produktionsstätten gegründet werden.
1991 firmiert die Niesmann Produktionsgesellschaft mbH zur Niesmann+Bischoff GmbH um.
Im Jahr 1996 übernimmt Hymer das Unternehmen und es werden neue Geschäftsführer eingesetzt.

Besonderheiten

Niesmann+Bischoff gilt immer noch als Edelmarke unter den Wohnmobilen, auch nach der Übernahme durch den Hymer Konzern. Sogar die Vorreiterrolle in Sachen Marketing und Modellpolitik wird Niesmann+Bischoff inzwischen zugeschrieben, denn so, wie das hier gehandhabt wird, ist das anderswo nicht üblich. Hinzu kommen die zahlreichen Innovationen, die das Wohnmobil auch dann zum Erlebnis werden lassen, wenn ein Niesmann+Bischoff gebraucht gekauft werden muss. So sind die Mobile ganz genau auf die Zielgruppe ausgerichtet und erfüllen deren Wünsche. Wer ein Niesmann+Bischoff gebraucht kauft, kann natürlich davon zu einem günstigeren Preis profitieren. Interessant dürfte auch das 2009 entwickelte Modell sein, in dem ein Wellnessbad integriert ist. In Sachen Neuentwicklungen ist Niesmann+Bischoff immer der Konkurrenz einen Schritt voraus und wer sich ein solches Modell einmal ansieht, weiß, warum hier solch ein hoher Preis verlangt wird.

Comments are closed.