Nordstar


Die Nordstar Wohnmobile sind streng genommen keine Wohnmobile im herkömmlichen Sinne. Es handelt sich eher um Wohnkabinen, die auf einen Pickup montiert werden. Diese werden bereits seit 1983 hergestellt und zwar im Norden von Schweden. High Tech und professionelles Handwerk sind hier perfekt miteinander verbunden. Da ist es auch kein Wunder, dass Nordstar Wohnmobile so einen großen Fankreis haben. Regelmäßig werden sogar Nordstartreffen veranstaltet, die zu regelrechten Highlights innerhalb des Wohnmobiljahres werden.

Die Philosophie

Die Nordstar Wohnmobile werden nicht viel beworben, hier wird einfach auf Qualität gesetzt. Diese spricht für sich und die Mundpropaganda der begeisterten Anhänger tut ihr Übriges dazu. Stabil und wintertauglich sind diese Wohnkabinen, getestet unter den harten Bedingungen, die in Nordschweden bei weniger als minus 35°C und überwiegend Schotterstraßen nun einmal herrschen.
Die Materialien, die für die Aufbauten verwendet werden, sind perfekt aufeinander abgestimmt und sehr hochwertig, damit robust und langlebig. Große Temperaturunterschiede machen den Materialien nichts aus, ebenso können physische Belastungen, wie Stein- oder Hagelschlag, kaum Schäden anrichten. Die Nordstar Wohnmobile werden im Norden von Schweden gebaut, dort, wohin andere Hersteller für Härtetests ihrer Fahrzeuge extra anreisen müssen.
Das Wohnkabinenkonzept erfährt eine ständige Weiterentwicklung und die Modelle gelten inzwischen als moderne Klassiker unter den Liebhabern des Campens und des Reisens mit Wohnmobilen. So manch einer hat sich schon gegen ein komplettes Wohnmobil zugunsten der Kabine entschieden – nicht zuletzt aus Kostengründen.

Wohnkabine als Alternative

Die Wohnkabine lässt sich mit dem Pickup zu einem Fahrzeug verbinden. Damit wird der Kauf eines extra Wohnmobils überflüssig. Ein Basisfahrzeug ist also vonnöten und dann lassen sich beide Teile rasch miteinander verbinden. Natürlich kann die Wohnkabine auch ohne das Basisfahrzeug genutzt werden, wofür Kurbelhubstützen angebracht wurden. Diese sind es auch, die die Kabine auf Ladehöhe des Pickups heben. Nun wird einfach unter die Kabine gefahren und diese wird auf die Ladefläche wieder herabgelassen. Die Wohnkabine muss jetzt nur noch unter dem Fahrzeug befestigt werden und es kann losgehen – in den Urlaub oder auf Wochenendreise. Sicherlich bedarf die Montage einiger Übung. Doch es wird davon ausgegangen, dass nach mehrmaliger Durchführung nur noch rund dreißig Minuten nötig sind, bis die Reise beginnen kann.

Comments are closed.