Stauber Motorhomes

Stauber Motorhomes Wohnmobile sind vor allem eines im Vergleich zu anderen Anbietern: groß. Sie tragen ihren Namen zu Recht, denn wer ein solches Modell sei Eigen nennt, braucht im Grunde genommen kein Haus mehr. Alles ist enthalten, was man auf Reisen und auch ansonsten so benötigt. Ein wenig erinnern die Fahrzeuge an die Häuser, die in den USA von einem Ort zum anderen transportiert werden können – wobei, der Bug erinnert schon wieder eher an eine Lokomotive, zumindest bei den älteren Modellen. Dieser wurde aber bei einigen Linern überarbeitet und die Stauber Motorhomes Wohnmobile sind nun nicht nur etwas Besonderes in Bezug auf ihre Größe, sondern auch in punkto Design.

Individuelle Fertigung

Die Stauber Motorhomes Wohnmobile werden nicht einfach von der Stange nach Schema F produziert. Hier spielen die Wünsche der Kunden die größte Rolle. Die Kunden wenden sich an den Hersteller und können hier Wünsche in Bezug auf Design und Innenausstattung kund tun. Diese werden berücksichtigt und heraus kommt ein motorisiertes Zuhause. Wer gern mehrwöchige Touren unternehmen möchte, ist mit einem solchen Modell sehr gut beraten, denn hier mangelt es nicht an Komfort.

Überarbeitete Modelle

Viele Modelle der Stauber Motorhomes Wohnmobile wurden überarbeitet und sehen nun weniger wie eine Zugmaschine der Eisenbahn aus. Die Stauber Liner bringen aber noch weitere Neuerungen mit sich, die sich Stück für Stück seit dem Jahr 2005 vollzogen haben. Einige Teile des Rahmens werden aus dem Flugzeugbau verwendet und die Möbel, die im Inneren zu finden sind und dieses Gefühl von zu Hause Sein vermitteln sollen, bestehen teilweise aus Polypropylen, können auf Wunsch aber mit einem Echtholzfurnier versehen werden und werden so deutlich aufgewertet. Diese Art der Möblierung spart deutlich Gewicht, ein Problem, mit dem die Liner lange Zeit zu kämpfen hatten. Nun kann so viel an Gewicht gespart werden, dass der insgesamt neun Meter lange Liner sogar noch eine Garage für einen Kleinwagen an Bord integriert hat. Ausgefallen ist des Weiteren das DAF-Fahrgestell, bei dem die Cummins-Motoren verbaut wurden. Sie bringen eine Leistung von bis zu 220 PS. Die Hinterachse ist luftgefedert.
Die Liner sind ab einer Länge von 7,30 Metern zu bekommen und kosten ab 163.000 Euro.

Comments are closed.