Tabbert

Tabbert Wohnmobile bestechen vor allem durch die Einhaltung traditioneller Maßstäbe, durch einen hohen Anspruch an Qualität und Design sowie durch die Beachtung von Kundenwünschen. Diese werden in besonderem Maße berücksichtigt. Mehr als 50 Jahre kann Tabbert im Bau von Caravans vorweisen und inzwischen gehört die Marke Tabbert zum Premiumsegment. Experten aus Designern, Entwicklern und Produktmanagern arbeiten stetig daran, die Marke noch zu verbessern und immer interessantere Modelle auf den Markt zu bringen.

Die Tradition

Einst sagte Alfred Tabbert, dass er stets versuchen würde, an jedem Tag sein Bestes zu geben und die einzelnen Modelle der Caravans noch sicherer, schöner und auch noch komfortabler zu gestalten. Dies wurde seitens des Unternehmens als Leistungsanspruch aufgegriffen. Inzwischen wurden die Tabbert Wohnmobile zu mehr als 250.000 Stück gebaut.

Das Tabbert Dach

Das Dach von Tabbert ist das Alleinstellungsmerkmal schlechthin auf dem Markt. Die Dachkonstruktion wurde immer weiter verbessert, bis es schließlich rund doppelt so stark war, wie ein Dach aus der Sandwichbauweise. Da neue Materialien verwandt wurden, konnten auch die Schall- und Wärmedämmung noch einmal verbessert werden.

Geschichtliches

Der 1908 geborene Alfred Tabbert gründete sein erstes Unternehmen im Alter von 26 Jahren. Es handelte sich um eine Karosseriebaufirma. Drei Jahre später wurden die ersten Wohnwagen gefertigt. Nach mehrmaligen Bombenangriffen verlegt Tabbert dann sein Unternehmen nach Bad Kissingen. In der Folgezeit werden immer die Gefährte gebaut, die von den Menschen gerade am dringendsten benötigt werden. So entstehen Plateauwagen ebenso, wie Pkw und Einachshänger. Selbst Möbel werden hergestellt.
1963 entstanden die ersten spartanischen Wohnwagen, die aus Pressplatten gebaut wurden. Die erste Serienfertigung folgt zwei Jahre später mit dem “Ideal”. Im Jahr 1959 wird die Tabbert Wohnwagenbau GmbH ins Leben gerufen.
1962 erhalten die Tabbert Wohnmobile die bis heute typische Nase.
In Mottgers rollt im Jahre 1969 der 25.000ste Caravan aus. Die Produktion wird immer mehr erweitert und schon 1971 steht Tabbert an der Spitze der deutschen Hersteller von Wohnmobilen und Caravans.
1972 wird das Unternehmen durch die Deutsche Castrol GmbH übernommen.
Bis heute hat sich das Unternehmen etabliert und ist als Tabbert Caravan GmbH weithin bekannt. Zahlreiche Preise wurden dem Unternehmen sowie den einzelnen Modellen in der Vergangenheit verliehen.

Comments are closed.